Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsch2014

861 Aber, das ist kein Grund, Trübsal aus dem Auspuff zu blasen, denn das Inselchen unserer Zwangspause wird uns den heutigen Tag versüßen. Von einer Reise ums Mittelmeer kenne da einen entlegenen Strand mit einer hübschen Bleibe. Von eben jener Reise ums Mittelmeer, kenne ich auch Dave in der Türkei. Er hat- te mich damals aufgelesen, als der Anlasser meines Moppeds in einen vorüber- gehenden Streik verfiel. Ihn und das prachtvolle Hinterland der lykischen Küste wollen Diana und ich jetzt besuchen. Nach einem relaxten Tag auf Kos reisen wir ebenso entspannt in das Land des Halbmonds ein. Über weite Strecken blinkt das sonnenüberflutete Wasser der Levante durch die duftenden Pinienwälder. Die Visiere stehen offen. Warme Luft schwallt in die Helme, in die offenen Jacken. Zeit, den Urlaub wie eine süße Droge zu inhalieren. Wäre da nicht immer diese Sorge ... Auf türkischen Straßen gilt für Motorräder ein Speedlimit von kümmerlichen 70km/h, während alle anderen mit 90 unterwegs sein dürfen. Ein Sargnagel für zweirädrige Langstreckenfahrer. Vor zwei Jahren wurde ich mit einem Freund schon mal zur Kasse gebeten. Um fast 400 Euro sollte unsere Reisekasse erleichtert werden, weil wir, wie eben alle anderen mit 90 unterwegs waren. Am Ende rettete uns das Abendgebet, denn das wollten die Polizisten noch weniger versäumen als unser Bußgeld. Daher lasse ich den Gasgriff heute, mit der Warnung von damals im Kopf, bei exakt 70km/h einrasten. Reine Nervensache, rede ich mir zu. Sind ja nur 400 Kilometer bis zu Dave. 400 Kilometer ...

Seitenübersicht