Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsch2014

713 ,,Du bist total verrückt! Mit einem neu entwickelten Motorrad durch Afrika zu fahren. Völlig alleine und die Hälfte der Strecke mit Renate am Sozius‘‘ Das war das einheitliche Statement aller meiner Bekannten. Aber mein Vertrauen in die... Jungs aus Mattighofen ist grenzenlos ;-). Obwohl ich anfangs ehrlich gesagt selber skeptisch war, als mir Alois im Werk die neue Adventure erklärt hat. TRC und ABS waren Fremdwörter für mich. Gerade mal 300 Kilometer bin ich vor der Abreise mit dem Bike gefahren bevor es nach Afrika geht. Als dann auf den ersten Kilometern in Äthiopien, im dichten Stadtverkehr von Addis Abeba, der Blinker und die Hupe nicht funktionier, und dazu die Bremsen erst nach mehrmaligen pumpen greift, denke ich mir, ,,Was ist das für ein Scheiß, wie soll ich mit dem Teil durch Afrika kommen‘‘ Im Lido Hotel heil angekommen mach ich mich dann sofort auf die Fehlersu- che. Ich habe am Flughafen den Multifunktionsschalter schlecht zusammengebaut und durch den Transport ist irgendwie Luft ins Bremssystem gekommen. Das heißt den Schalter ordentlich zusammenbauen und die Bremsen einmal entlüften. Ab diesem Zeitpunkt gab es abgesehen von den gerissen Schrauben am Ge- päcksystem keine Probleme mehr, sondern nur mehr eine absolut geile Reise. Und nun feiern wir das Ende der Ersten Etappe. Thank you Shlomi for the best food BBQ we had the last 3 month, have fun with your 1190 R, and thank you Kartik for the wonderful Shiraz.

Seitenübersicht