Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsch2014

1657 Endlich erreichen wir eine Ebene, in der das Vorwärtskommen wieder leichter fällt. Die Stollies werfen Staubfahnen in die Luft, die uns in der endlosen Weite meilenweit sichtbar sein lässt. Inzwischen ist auch die Temperatur bei knackigen Werten angelangt. Höheres Tempo macht sich leider nicht mehr durch verstärk- te Kühlung bemerkbar. Als wir von der Piste gut bepudert in Nekob einrollen, bestätigt eine vollkommen unorientalische Digitalanzeige an einer Kreuzung unser Empfinden: 44 Grad Celsius. Wir helfen der angeschlagenen Körperküh- lung nach: Die erste Flasche Wasser ergießt sich gleich über den hitzigen Köpfen. Dann füllen wir Vorräte auf und starten nach Osten.

Seitenübersicht