Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsch2014

1313 ...WUPPENDURO Vielmehr versucht Martin nun andere dafür zu begeistern selber Organisatoren einer zu 100% karita- tiven Enduroveranstaltung in ihrer Region zu werden. Auf diese Art und Weise entstand das www.Hön- neTrail.de , das schon im zweiten Jahr kein Insidertipp mehr ist. Reiseenduros werden bevorzugt und inzwischen haben Sportenduros gar keine Chance mehr. „Für die gibt es genügend Veranstaltungen, die auf´s Jahr verteilt gut zu erreichen sind“, sagt Martin, der im Jahr mit seiner alten EXC oft genug gerne einfach Teilnehmer ist. Das WuppEnduro bietet Anfängern und Reise-Enduristen die Möglichkeit sorgenfrei unterwegs zu sein ohne dass man immer nach hinten schauen muss. Die Teilnehmer werden bei der Veranstaltung in 6 Gruppen aufgeteilt um in den 6 zur Verfügung stehenden Sektionen jedem genügend Freiraum zu lassen. Die maximale OffRoad-Fahrzeit liegt am Ende bei 6 Stunden. Diejenigen, die flotter fah- ren möchten, müssen passende Stellen abwarten wo sie keinen anderen Teilnehmer bedrängen – an- sonsten fliegen sie raus; ohne Vorwarnung. Das sagt Martin jedes Jahr bei der Fahrerbesprechung bevor die Gruppen in die Sektionen starten, die auf´s Stadtgebiet verteilt sind. „Rausgeschmissen haben wir während der Veranstaltung lediglich zwei Personen; und das ist schon einige Jah- re her“ sagt Martin und ergänzt: „Reiseendurofahrer unterscheiden sich sehr von Spor- tenduristen. Die müssen den anderen nichts beweisen. Da geht es vielmehr um den reinen Fahrspaß und noch mehr um die Gemeinschaft. Das La- gerfeuer, das es am ersten Abend der zweitägigen Veranstaltung gibt ist dabei genauso beliebt wie der vorher stattfinden- de Reisevortrag, der inzwischen im benachbarten Hörsaal mit gut 300 Sitzplätzen jährlich voll besetzt ist.

Seitenübersicht