Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsch2014

1135 überquert – beeindruckend, welche Ursprünglichkeit sich in einigen Winkeln Europas noch entdecken lässt. Hinter Kupres dann der ernüchternde Gegensatz: Rostige Schilder mit weißen Totenköpfen auf rotem Grund sprechen eine eindeutige Sprache und warnen den offroad begeisterten Reiseenduristen vor unüberlegten Geländeausritten: Minen. Verwaiste, teils ausgebrannte Häuser entlang der Straße. Handflächengroße Einschusslöcher sind die stillen Zeugen einer blutigen, noch nicht allzu weit zurückliegenden Vergangenheit. Ein Krieg der Ethnien. Hier haben sich aus Freundschaften tödliche Feindschaften entwickelt, haben sich ehemals wohlgesonnene Nachbarn erbitterte Kämpfe geliefert. Mit Gänsehaut und einem flauen Gefühl in der Magengegend rollen wir weiter. Menschenleere Weite dann wieder in der Hochebene am Fuße der Raduša-Berge. Die Straße zieht sich in weiten Bögen bis zum Horizont. Formschöne Kumuluswolken verleihen dem Himmel einen pittoresken Anstrich. Wenige Augenblicke später rückt der Ramsko jezero ins Blickfeld. Idyllische Inseln werden von kobaltblauem Wasser umflossen. Keine Atempause für die Sinne.

Seitenübersicht